Content-Header

Workflow- und Prozessmanagement kompakt

Prozesse gezielt optimieren

Effiziente, flexible und transparente Prozesse – Die Hauptaufgabe des Workflow- und Prozessmanagements bei zunehmender Digitalisierung ist es, die immer komplexer werdenden Abläufe der Produktion und der Vermarktung zu optimieren. Hierfür gilt es, die bestehenden Prozesse abzubilden, deren Leistungsfähigkeit zu analysieren und Maßnahmen zur Prozessoptimierung einzuleiten. Und zwar so, dass die internen Abläufe mit den immer neuen technologischen Entwicklungen mitwachsen können.
Doch wie gelingt es Führungskräften und Produktverantwortlichen, professionelles Prozessmanagement einzuführen und zu managen (z.B. für das crossmediale Publizieren)? Wie sorgen Sie für mehr Effizienz und eine bessere Qualität in der Produkterstellung? Wie binden Sie Ihre MitarbeiterInnen ins Prozessmanagement ein? Welche Methoden und Management-Tools sind für die Prozessverbesserung und -entwicklung in Ihrem Unternehmen geeignet? Vom Post-It über Excel und Power-Point bis hin zu BPMN – wie können Sie Ihre Prozesse dokumentieren und abbilden? Und wie sorgen Sie für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess?

Erfahren Sie, wie Sie und Ihr Team Workflows und Prozesseoptimieren können, um die Innovationskraft des Unternehmens zu stärken, Produkt- und Service-Einführungen zu beschleunigen und vor allem:Ressourcen besser zu nutzen und Kosten zu reduzieren. 

Seminarziel

Das Seminar vermittelt Methoden und Instrumente für erfolgreiches Prozess- und Workflow-Management. Die Teilnehmer erfahren, wie sie ihre Prozesse und Workflows effizient analysieren und optimieren können.

Themen

Prozessmanagement – Eine Einführung

  • Erfolgsfaktoren des Prozessmanagements
  • Unternehmensziele, Produktstrategien und wie sie mit Prozessmanagement zusammenhängen
  • Abgrenzung zum Projektmanagement

Prozessmanagement als Führungsaufgabe

  • Prozessmanagement in der Führungspraxis – Wo der Blick auf Prozesse hilfreich ist
  • Einbindung der Mitarbeiter in das Prozessmanagement
  • Change Management bei der Implementierung neuer Prozesse

 Prozessoptimierung vorbereiten

  • Stärken-Schwächen-Analyse
  • Ziele festlegen
  • KPIs definieren
  • Risikoanalyse

 Prozessanalyse und Prozessvisualisierung

  • Prozessmapping
  • Prozessanalyse
  • Prozessbeschreibung (EPK, BPM)
  • Prozessdatenblatt

 Prozessoptimierung implementieren

  • Prozessverantwortung klären
  • Funktionen und Aufgaben definieren
  • Prozessveränderungen einführen (Checklisten)
  • Prozesse kontinuierlich verbessern (KVP-Methoden)

Methoden

Vortrag, Präsentation, Übungen, Diskussion von Beispielen der Teilnehmer und Erfahrungsaustausch